Ganganalyse und Rehabilitation nach O.G.I.G./RLAMC Los Angeles, USA

Kursbeginn: 15.10.2020, Ort: Handwerker-Park 25, 72070 Tübingen
Kursbebühr: 1040,00

Zur Anmeldung >>>



4-tägiger Grund- und Aufbaukurs

Kursbeginn: 28.11.2020, Ort: Effingerstrasse 37, CH-3008 Bern, Schweiz
Kursbebühr: CHF 1111.-

Zur Anmeldung >>>



Gehen Verstehen Grund- und Aufbaukurs Bad Hofgastein

Kursbeginn: 08.12.2020, Ort: Sen. W. Wilflingplatz 1; 5630 Bad Hofgastein
Kursbebühr: € 1040,00

Zur Anmeldung >>>



Ganganalyse Grund- und Aufbaukurs

Kursbeginn: 04.02.2021, Ort: Eppelheimer Straße 64
Kursbebühr: 1040,00

Zur Anmeldung >>>



Pohlig-Wetzelsperger Claudia schrieb: Liebe Kirsten, ich möchte mich hiermit noch einmal für die fantastische Weiterbildung bedanken. Man merkt, dass Du hier Herzblut hineinsteckst, und Du mit allen Mitteln Dein umfassendes Wissen sehr verständlich, mit Witz und Charme, vermittelst. Diese Aufgabe (zusätzlich zu Deinem Kind) zu stemmen verdient höchsten Respekt.
Ich werde Deine Ideen in unserem Unternehmen versuchen umzusetzen (mit unseren Daniel Düsentrieben..) und werde Dich, wenn es Dich interessiert, bei Gelegenheit darüber informieren.

Viele Grüße
Claudia Pohlig-Wetzelsperger

AGB - Gehen Verstehen | Teilnehmer Bedingungen


  • 1. Die Veranstalter haften nicht für die inhaltliche Richtigkeit und Anwendbarkeit der von den Referent/Innen vermittelten Lehrinhalte.

  • 2. Sollten Fortbildungskurse durch Krankheit von ReferentInnen, durch Unterbelegung oder durch andere, nicht von den Veranstaltern zu vertretende Gründe kurzfristig abgesagt werden müssen, entsteht dem Kursplatzbewerber nur ein Anspruch auf Rückerstattung bereits gezahlter Kursgebühren. Weiter gehende Ansprüche sind auch dann ausgeschlossen, wenn dem Kursplatzbewerber bereits weitere Kosten, z. B. durch Absage von Patienten, Buchung einer Unterkunft, Anreise o.ä. entstanden sind.

  • 3. Sollte ein Kursplatzbewerber seine Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung absagen, so besteht unabhängig vom Grund seiner Absage Anspruch auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr von
    100%, wenn er früher als 8 Wochen vor Kursbeginn absagt,
    50%, wenn er zwischen 4 und 8 Wochen vor Kurs¬eginn absagt,
    30%, wenn er zwischen 2 und 4 Wochen vor Kursbeginn absagt.
    Bei noch kurzfristigerer Absage wird die volle Kursgebühr fällig. Es besteht kein Anspruch auf Erstattung bereits gezahlter Kursgebühr.
    Bei mehrteiligen Seminaren ist die Absage zu einzelnen Kursteilen nicht möglich! Es wird bei Nichtteilnahme an einzelnen Kursteilen die gesamte Kursgebühr fällig.
    Absagen bedürfen der Schriftform und erhalten erst durch die schriftliche Bestätigung der Veranstalter Gültigkeit!

    • 3.1 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt unberührt. Daher sind wir, zum Beispiel bei Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung und/oder des Betriebsablaufes, berechtigt, diesen Vertrag fristlos zu kündigen und Sie von unseren Veranstaltungen auszuschließen. Änderungen in den Veranstaltungsinhalten, die auf Grund gesetzlicher Vorschriften erfolgen, berechtigen Sie nicht zur außerordentlichen Kündigung.

    • 3.2 Bei Vorliegen dringender Gründe, z.B. einer zu geringen Teilnehmerzahl, Ausfall von Dozenten oder anderer, von uns nicht zu vertretender Gründe (zum Beispiel behördlich veranlasste Kontaktbeschränkungen, Ausgangssperren infolge von Epidemien etc.), sind wir berechtigt, eine Veranstaltung abzusagen, als Fernlehrgang durchzuführen (soweit gesetzlich zulässig), zeitlich zu verlegen oder mit anderen Veranstaltungen zusammenzulegen.

      In den Fällen einer Verlegung Zusammenlegung oder teilweisen Durchführung als Online-Seminar steht Ihnen ein Kündigungsrecht nur zu, sofern und soweit Ihnen diese Änderung – unter Berücksichtigung unserer Interessen – nicht zumutbar ist. Wurde die Veranstaltung abgesagt oder üben Sie wegen einer Änderung Ihr Kündigungsrecht aus, erstatten wir Ihnen ein etwa gezahltes Veranstaltungsentgelt; weitere Ansprüche (z.B. Stornogebühren für gebuchte Anreise oder Hotel, Absagen von Patiententerminen) sind ausgeschlossen.


    • 3.3 Eine Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Maßgebender Zeitpunkt ist der Eingang der Kündigungserklärung bei uns.



  • 4. Unterricht, der von Kursteilnehmern durch Krankheit oder aus anderen Gründen nicht wahrgenommen werden kann, wird nicht rückvergütet und auf der Teilnahmebestätigung vermerkt.

  • 5. Kursplatzbewerber können ihre Kursplätze nicht untereinander tauschen. Die Kursplatzvergabe ist allein Sache der Veranstalter und der jeweiligen Kursleitung.

  • 6. Ein Kursplatz gilt im Einvernehmen der Bewerber und der Veranstalter als bestätigt, wenn
    a) eine schriftliche, verbindliche Anmeldung vorliegt,
    b) die speziellen Teilnahmebedingungen für den Kurs erfüllt sind,
    c) dem Bewerber eine schriftliche Kursplatzreservierung der Veranstalter vorliegt.
    Sollte eine verbindliche Anmeldung nicht innerhalb von 14 Tagen von den Veranstaltern beantwortet sein, hat sich der Bewerber durch Rückfrage davon Kenntnis zu verschaffen, ob für ihn ein Kursplatz reserviert wurde. Bei Versäumnis dieser Obliegenheit kann er sich nicht darauf berufen, eine Kursplatzreservierung oder Absage nicht erhalten zu haben.

    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, das Ihre Anmeldedaten an den Veranstalter, der von Ihnen ausgewählten Veranstaltung, zum Zweck der Organisation und Rechnungsstellung, weitergeleitet werden.

  • 7. Die Kursteilnehmer halten sich in den Veranstaltungsräumen auf eigene Gefahr auf. Bei Anwendungsdemonstrationen und Übungen, die KursteilnehmerInnen an PatientInnen oder an anderen vornehmen, handeln die KursteilnehmerInnen auf eigene Gefahr und Risiko. Schadenersatzansprüche – gleich aus welchem Rechtsgrund – gegen die DozentInnen und die Veranstalter sind, sofern nicht zurechenbare grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vorliegt, ausgeschlossen. Fügen KursteilnehmerInnen Dritten während der Übungen und Demonstrationen Schaden zu, bleiben ihre Haftungen unberührt.

  • 8. Sollte die Veranstalter KursteilnehmerInnen bei der Beschaffung von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich sein, haftet er nicht für die Erbringung der Leistungen der jeweiligen Pensionen / Hotels. Eine Haftung für die jeweils preisgünstigste Unterbringung ist ebenfalls ausgeschlossen.

  • 9.Zwecks Bildung von Netzwerken innerhalb des Kurses darf meine eMail-Adresse weitergegeben werden.

  • 10. Urheberrechte

    Wir behalten uns alle Rechte an den Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen vor. Dies gilt auch für etwaige Vervielfältigungen und Übersetzungen eines Nachdrucks. Die Veranstaltungsunterlagen oder deren Teile dürfen nicht ohne unsere schriftliche Genehmigung oder eine Genehmigung etwaiger anderer Urheber in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm, elektronische Verfahren), auch nicht zum Zwecke der eigenen Unterrichtsgestaltung, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme, verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zur öffentlichen Wiedergabe benutzt werden.



Kurse in Los Angeles – Ausnahmeregelung bitte beachten und zur Kenntnis nehmen:

Wir bitte um Verständnis, dass für die Kursmodule – welche in den USA bzw. Los Angeles/CA stattfinden folgendes abweichend zu den Kurse-Modulen in Europa gilt:


  • 1. Die Überweisung der Kursgebühr erfolgt bitte spätestens 3 Monate vor offiziellem Kurs Begin.

  • 2. Bei wiederholter Teilnahme der Kurs Module in den USA kann die Kursgebühr nicht reduziert werden.

  • 3. Eine Bewerbung für die USA Module ist Pflicht und die Anmeldung des potenziellen Teilnehmers beinhaltet immer: a) Lichtbild, b) Lebenslauf, c) Warum Du meinst – dass wir Dich in die Klasse zulassen sollten, sowie d) Die Überweisung der vollständigen Kursgebühr.

  • 4.Das USA Visum beantragt jeder Teilnehmer selbstständig. Ein Studentenvisum wird nicht durch die OGIG ausgestellt!





Anmeldung zur Informationsveranstaltung für Online-Patientensprechstunden
1. Allgemeines:


Hiermit melden Sie sich zu kostenfreien Service Vortrag über Zoom an, der Sie zu nichts verpflichtet. Sollten Sie nach dem Vortrag weiteres Interesse besitzen, können Sie sich für die Patienten-Akademie anmelden, die ebenfalls über Zoom durchgeführt wird. Die Teilnahme an der Patienten-Akademie ist kostenpflichtig und wird zusammen mit Ärzten und PTS aus den Kompetenzhäusern durchgeführt

Wir erteilen keine Einzel-Beratung, auch nicht in der kostenpflichtigen Zoom-Patientendakademie, sondern leisten AUFKLÄRUNGSARBEIT über die GEH-sundheit® zur SELBSTHILFE

Es handelt sich NICHT um einen Therapie Ersatz, sondern um Tipps und Hilfestellungen zur Selbsthilfe für die „GEH-sundheit®“ – Kursleitung Kirsten Götz-Neumann IN KOOPERATION mit kompetenten extra ausgewählten in Gehen Verstehen qualifizierte Kompetenzhauspartner Ärzte, PTs, Sportwissenschaftler, Orthopädie Techniker und Orthopädie Schuhtechniker.

Darüber hinaus können auch Patienten (ehemalige bzw. derzeitige Patienten von der Pädiatrie bis hin zur Geriatrie) in der kostenpflichtigen Patienten-Akademie sprechen.

2. Datenschutz

Zur Durchführung des Online-Meetings verwenden wir „Zoom“.

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusam-menhang mit der Nutzung von „Zoom“ informieren und Ihre Einwilligung zu dieser Nutzung einholen. „Wir nutzen das Tool „Zoom“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokon-ferenzen und/oder Webinare durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Wir nutzen „Zoom“. weil dieser Dienst uns für Online-Meetings am besten geeignet erscheint.
Dennoch möchten wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen, dass „Zoom“ in Hinsicht auf die Datensicherheit – wie viele andere Online-Dienste auch – keine absolute Sicherheit ge-währleisten kann. In unseren Online-Meetings werden Daten über ihren körperlichen Zustand, mithin Gesundheitsdaten, verarbeitet. Das sind besondere personenbezogene Daten im Sinne des Art.9 Abs.1 DSGVO, die einem hohen Schutz unterliegen.

Sie haben üblicherweise die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Dies ist bei der Informationsveranstaltung nicht der Fall, hier können Sie nur passiv an dem Informationsvortrag teilnehmen. Wir haben uns aus Gründen des Datenschutzes hierfür entschieden.

Bei Nachfolgeveranstaltungen wird die Möglichkeit bestehen, die oben genannten Funktionen zu nutzen.
Wir möchten aktuell noch auf Folgendes hinweisen: „Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Wir haben mit dem Anbieter von „Zoom“ einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DSGVO entspricht. Üblicherweise gewährleistet „Zoom“ einen Datenschutz gemäß den Grundlagen der EU-DSGVO. Durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 16.07.2020 ist derzeit nicht geklärt, ob „Zoom“ diesen Datenschutz gewähren kann.



Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist

Gehen Verstehen® O.G.I.G.
Kirsten Götz-Neumann
Martinstr. 42
40223 Düsseldorf
Tel.: +49-175-2402573
Tel.: +49-3685-682418
Internet: www.gehen-verstehen.de
eMail: kirsten@gehen-verstehen.net


Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen.

Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional),
Abteilung (optional)
Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Ge-räte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentati-onsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Ruf-nummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Inhalte aus Chat, Fragen- und Umfragefunktion

Die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

Wir verwenden „Zoom“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erfor-derlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Webinaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Webinaren auch die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert wer-den.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.
Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.
Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht ge-rade zur Weitergabe bestimmt sind. Weitere Empfänger: Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftrags-verarbeitungsvertrages mit „Zoom“ vorgesehen ist.



 

Gehen Verstehen® O.G.I.G. | c/o O.G.I.G. | Kirsten Götz-Neumann

Impressum | Datenschutz | Kontakte | kirsten@gehen-verstehen.net | Haftungsausschluss | User Login