Dr. med. Bassem Irscheid schrieb: Liebe Kirsten, mit der Master Class 2012 in LA ist dir ein super Coup gelungen! Du hast Menschen aus verschiedenen Ländern, aus verschiedenen Berufsgruppen und mit unterschiedlichen Erwartungen in dieser Woche mit dem abwechslungsreichen Vorlesungsprogramm, den Gruppenarbeiten und Patienten- sowie Gerätendemonstrationen Wissen und die Essenz von Gehen Verstehen genial vermittelt.
Was ist Therapie heute basierend auf dem Wissen von damals und den Ergebnissen moderner Studien? Was sind und wie funktionieren motorisches Lernen und motorisches Gedächtnis? Wie komme ich als Therapeut dahin, dem Patienten langfristig neue Bewegungsabläufe beizubringen ? Was alles in der Interaktion Therapeut/Patient eine Rolle spielt ? Wie Psychologie und Wissen über die Wahrnehumgskanäle des Patienten auf eine Behandlung Einfluss nehmen können ? Sich selber als Therapeut in Frage stellen und den Mut haben, umzudenken. Seine Erwartungen an sich und den Patienten genauer definieren können. Wie Ärzte und PTs wissenschaftlich in Amerika arbeiten. Ausblicke in die Therapie der Zukunft.
Mit dem Rahmenprogramm unter der Sonne Kaliforniens hatte die Fortbildung auch für viele von uns den Charakter einer spirituellen Reise.
Danke für dein Engagement, die Gestaltung des Programms, die tollen Referenten und die Götz-Neumann Energie.
Bis bald in Heidelberg, Bassem

Anmeldung


vom 08.02.2021, Beginn: 9.15 Uhr
bis 11.02.2021, Ende: 17.15 Uhr



Ort: adViva GmbH Eppelheimer Straße 64

Biomechanik I:

Patellofemoraler Schmerz ist eine weit verbreitete Problematik. Und obwohl zur Behandlung eine Reihe unterschiedlichster Untersuchungs- und Therapiemethoden eingesetzt werden, fehlt es den meisten dieser Methoden an fundierter wissenschaftlicher Grundlage. Absicht dieses Kurses ist, bisherige Vorgehensweisen kritisch zu untersuchen und auf Grundlage aktuellster Forschungsergebnisse neu zu bewerten.

Die Kursteilnehmer erhalten exakte Fakten über die klinische Biomechanik des Kniegelenkes sowie einen Überblick über die gesamte kinetische Kette der unteren Gliedmaße und deren Einfluss auf patellofemoralem Schmerz und Fehlfunktion. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf aktuellen wissenschaftlichen Untersuchungsergebnissen aus den Bereichen Ganganalyse, kinematischen MRT, EMG und der Mechanik des Kniegelenkes.

Ein weiterer Kursteil befasst sich mit der kritischen Überprüfung lange praktizierter aber auf teilweise fragwürdigen Grundlagen beruhenden bisherigen Untersuchungs- u. Behandlungsmethoden.
Nach dem Kurs werden die Teilnehmer:

* die Anatomie und die Biomechanik d. Kniegelenkes kennen,

* die zugrundeliegenden Pathomechanismen patellofemoraler Dysfunktion verstehen

* wissenschaftlich und klinisch begründete Übungsprogramme
zur Behandlung von patellofemoralen Schmerzen eigenständig entwickeln können

* den Einsatz von Schienen, Tapes und Fußorthesen wissenschaftlich begründet vornehmen und

* die Bedeutung des EMG Biofeedback bei der Behandlung von patellofemoralem Schmerz kennen

Darüber hinaus werden viele praktische Informationen zur sofortigen Anwendung im klinischen Alltag gegeben.

Biomechanik II:

Lower Quarter

Anatomie und Biomechanik der unteren Extremität. Grundlagen zur Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen der Muskulatur und des Skeletts.
Veränderungen der Mechanik der unteren Extremitäten sind häufig mit verantwortlich für zahlreiche muskuloskeletale Dysfunktionen. Es ist für die Untersuchung und Behandlung von häufigen neuroorthopädischen Funktionsstörungen essentiell, genau zu wissen wie abnormale Beinfunktionen zu den Mechanismen spezifischer Fehlfunktionen führen. Dieser wissenschaftlich fundierte Kurs nutzt Erkenntnisse aus Untersuchungen an Leichen und speziellen Laboruntersuchungen zur Überprüfung der Anatomie und Mechanik der unteren kinetischen Kette, besonders in ihrer Beziehung zu spezifischen Pathologien an Sprunggelenk, Knie und Hüfte.




Kursgebühr: 1040,-

Weitere Informationen zum Kursinhalt >>>


Kurs / Hospitation



Kurs (Erst-Teilnahme)



Refresher

Refresher Teilnehmer können aufgrund der extrem erhöhten Nachfrage nach Gehen Verstehen Plätzen – nur auf eine „Standby Liste“ gesetzt werden. Sie zahlen nur 50% der Kursgebühren können aber nur Teilnehmen, falls genügend Refresher Plätze vorhanden sind. Dies entscheidet sich immer erst eine WOCHE VOR offiziellem Kursbeginn! Bitte verstehen Sie, dass erst „neue GEHEN verstehen TN ausgebildet werden sollten, sofern die Nachfrage das Angebot übersteigt. Vielen Dank um Ihr Verständnis.

Angaben des Kursteilnehmers:

Anrede / Mrs.-Mr.*:
Beruf / Job:
Vorname / First Name*:
Nachname / Last Name*:
Straße, Nr. / Street*:
Land/PLZ/Ort*:
Country/Zip Code/City*:
-
Tel. (priv):
Tel. (Job):
Handy:
eMail*:
Name und Adresse der Arbeitsstelle:
Rechnungsanschrift
private Adresse
Adresse der Arbeitsstelle

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Formulare bearbeitet und auch berücksichtigt werden können.


Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und mir sind die Teilnahmebedingungen bekannt und ich melde mich hiermit verbindlich an.

I accept the conditions and the data protection and will sign up.




Gehen Verstehen® O.G.I.G. | c/o O.G.I.G. | Kirsten Götz-Neumann

Impressum | Datenschutz | Kontakte | kirsten@gehen-verstehen.net | Haftungsausschluss | User Login